Pädoaufdeckung „Streamer matthiaspaul791“

 

Matthias Paul, 37 Jahre, Single und aus Siegen, versuchte auf der Streamingplattform Younow Fuß zu fassen. Sein Contenbereich fokussierte er auf Kartenlegen, Konversationen führen sowie gelegentliche Partystreams in verbindung mit Alkholol. Bei vielen zuschauern und Streamer war Matthias bekannt als der Kartenleger, da diese Art von Content eher reduzierter war auf younow.

Wirklich viele Leute mochten Matthais aufgrund seiner Sympathischen und respektvollen Art gegenüber jedem Zuschauer.

Am 05.11.2017 fügte ich Matthais mit meinem Alyssa Account in meiner Freundesliste hinzu ohne jeglichen Hintergedanken. Es hat aber nicht lange gedauert das mir Matthias anfing Privat zu schreiben, was natürlich keine Verwerflichkeit aufweiste und ich natürlich zurückschrieb.
Wie man im Chatverlauf sehen kann, schrieb mir Matthias zuerst das er 16 ist, was ich schon Seltsam fand da eine gewisse Alterserkennung in seinem Profil zu sehen war. Dann gab es eine korrektur seiner seits und er gab zu das er Älter ist.

Matthais versuchte mit dem 14 Jährigen Alyssa Account extrem zu sympathisieren und bot dem Account auch eine Beziehung an. Es fielen sätze wie „Siehste ich hatte nie ne richtige Freundin, kenn das gar nicht“ oder „ Kann es sein das du mich schon Magst“.
Gewissenhaft zögerte ich mit meinen Antworten wie man im Verlauf sehen kann und versuchte eine Neutraliät reinzubringen.

Im verlinkten Youtubevideo könnt ihr euch eine komplette Impression der Vorfalls einholen.

#againsallpedophyles

https://www.youtube.com/watch?v=epco6WqhRlE

You may also like...

2 Comments

  1. Ist ja alles schön und gut, aber , da es keine richtige 14j war ist es ein Problem, aus Rechtlicher sicht ist das wieder nix. Könnte man auch den Spies umdrehen, Anstiftung zu einer Straftat. Das einzig Positive ist aber, das die YN User wissen, wie der Matthias wirklich tickt, aber das war es auch schon.

  2. Im Grunde ist es richtig solch Typen zu verarschen, aber was kann bitte das Mädchen dafür, dass jetzt ihr Gesicht im Internet zur Schau gestellt wird und dieses Foto wahrscheinlich geklaut und dazu missbraucht wurde, alles andere als ehrenhaft.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.