Gedenkseite für Michalis Campillo aka DOPE TV oder DopeElite aus Hagen den Younow Menderez Volltrottel und Versager

Black-Music-Party im Theaterkarree Hagen

Yvonne Hinz

Eventplaner Patrick Daniel Marreiros- Cunha und Paya-Clubbetreiber Robert Chojnicki.
Eventplaner Patrick Daniel Marreiros- Cunha und Paya-Clubbetreiber Robert Chojnicki.
Foto: WP Michael Kleinrensing
  • Drei junge Männer planen Black-Music-Party im Theaterkarree
  • Event soll am 1. Oktober steigen
  • Aufgelegt werden angesagte Hip-Hop- und Dancehall-Stücke

Hagen-Mitte.. Nach Wesel und Moers ist jetzt Hagen an der Reihe – als Veranstaltungsort für eine Black-Music-Party im großen Stil. Patrick Daniel Marreiros-Cunha, Michalis Campillo und Julian Onstein heißen die drei jungen Männer, die am 1. Oktober das Event „United KNGDM“ im Paya Club in der Innenstadt auf die Beine stellen. Das Trio ist seit Jahren befreundet.

400 Quadratmeter

Auf der 400 Quadratmeter großen Veranstaltungsfläche im hinteren Bereich des Theater-Karrees werden DJs angesagte Hip-Hop- und Dancehall-Stücke auflegen. „R’n’B, Afro, Reggaeton – wer auf Black-Music steht, kommt voll auf seine Kosten“, versichert Michalis. Der Hagener mit griechischen Wurzeln kennt sich in der Club-Szene aus, „unter anderem kommen DJ Urban, DJ Rez und DJ Rigger zur Party.“ Auch Mitveranstalter Patrick, der als DJ schon länger unterwegs ist, legt im Paya Club Musik auf. Der 26-Jährige ist halb Brasilianer, halb Portugiese.

Zur Black-Music-Party in Wesel kamen 700 Gäste, weniger gut besucht war das zweite Event in Moers. „Nun hoffen wir auf gute Resonanz in unserer Heimatstadt“, sagt Michalis. Dass der 1. Oktober für eine Veranstaltung dieser Art nicht ideal ist, weiß der 28-Jährige. Die Großdisco „Capitol“ (ehemals Funpark) auf dem Elbersgelände wird zwei Tage vorher, am 29. September, eröffnet und an besagtem Samstag soll wohl auch dort eine „Black Party“ steigen.

 

„Egal – wir haben unser Event seit langem geplant. Und setzen auf Top-DJs und coole Aktionen“, lässt sich das Paya-Club-Trio nicht entmutigen und rechnet mit 400 Gästen. Maximal 800 Besucher würden Platz finden. Auch Robert Chojnicki, der die Eventfläche im Theater-Karree an diverse Nutzer verpachtet, drückt den jungen Party-Machern die Daumen. Was die „United-KNGDM“-Besucher erwartet? „Die gesamte Location wird in stylischem Schwarz-Weiß gestaltet. Über der Tanzfläche wird es Luftballons regnen. Und wir haben Tänzerinnen engagiert“, so Michalis.